Nationales Finale der Henkel Innovation Challenge – Deutschlands innovativste Studenten treten gegeneinander an

Düsseldorf, Deutschland, 21-2-2014 — /EuropaWire/ — Die „Henkel Innovation Challenge“, Henkels internationaler Studentenwettbewerb, geht in die nächste Runde. Seit Wochen arbeiten die Studierenden an ihren visionären Ideen und Konzepten für eine Marke oder Technologie der Zukunft. Am 26. Februar 2014 ist es nun soweit: Im deutschen Finale in Düsseldorf treten die 20 besten Studenten in Zweierteams aus ganz Deutschland an, um ihre Zukunftsideen vor einer Jury aus Henkel-Managern zu präsentieren.

Vom Loctite-Klebstoff der Zukunft, der Wärme speichert und bei Bedarf abgibt, “Spee Overnight“, das die Wäsche ganz ohne Wasser reinigt, bis hin zu einer tragbaren Dusche, die kein Wasser verbraucht – die eingereichten Konzepte überzeugen auch in diesem Jahr wieder durch viel Einfallsreichtum. „Wir sind immer wieder fasziniert, wie viel Kreativität und Engagement die Studierenden zeigen und uns so für ihre visionären Ideen für das Jahr 2050 begeistern“, sagt Jens Plinke, Head of Corporate Employer Branding bei Henkel.

Das Gewinnerteam aus Deutschland wird dann im Rahmen des internationalen Finales auf die besten Teams der weiteren 29 Teilnehmerländer treffen. Das internationale Finale findet in diesem Jahr in Düsseldorf statt – im Heimatland der Vorjahressieger.

Bereits zum siebten Mal hat Henkel zur „Henkel Innovation Challenge“ aufgerufen. Unter dem Motto „Create. Learn. Grow.“ nehmen Studenten aus der ganzen Welt an dem Wettbewerb teil – aus China und Russland über Mexiko und Saudi Arabien bis hin zu Italien und den USA. Zum ersten Mal dabei sind in diesem Jahr Tunesien, Ägypten und die Türkei. Ebenfalls neu in diesem Jahr: Die Bewerber werden neben dem Mentorenprogramm durch umfangreiche E-Learning-Angebote unterstützt und auf diese Weise zusätzlich gefördert.

Die deutschen Finalisten studieren an folgenden Hochschulen: RWTH Aachen, European Business School, Universität Hamburg, Universität zu Köln, Rheinische Fachhochschule Köln, Handelshochschule Leipzig, Ludwig-Maximilians-Universität München, Universität Mannheim, Universität Münster, WHU – Otto Beisheim School of Management.

Auf die drei Siegerteams des internationalen Finales warten attraktive Preise: Das Gewinnerteam wird mit einem „Around the world“-Ticket im Wert von 10.000 Euro belohnt, das zweitplatzierte Team erhält 4.000 Euro, das drittplatzierte 2.000 Euro. Die drei Gewinnerteams haben außerdem die einmalige Gelegenheit, den Henkel-Vorstandsvorsitzenden Kasper Rorsted bei einem Treffen in Düsseldorf persönlich kennenzulernen und ihre Ideen zu präsentieren.

Einblicke in den internationalen Wettbewerb erhalten Interessierte unter www.henkelchallenge.com und auf Facebook: www.facebook.com/henkelchallenge Impressionen der vergangenen Jahre sind auch auf YouTube zu finden.

Weitere Informationen zu Karriere- und Einstiegsmöglichkeiten bei Henkel finden Sie unter www.henkel.de/karriere.

Kontakt
Hanna Philipps
Corporate Media Relations | Headquarters, Düsseldorf / Germany
Tel. +49-(0)211-797-3626
Fax +49-(0)211-798-4040

Wulf Klüppelholz
Corporate Media Relations | Headquarters, Düsseldorf / Germany
Tel. +49-(0)211-797-1875
Fax +49-(0)211-798-4040

###

Nationales Finale der Henkel Innovation Challenge

Nationales Finale der Henkel Innovation Challenge

Comments are closed.