Mitarbeiter-Initiative ‘Edeka Südwest hilft’ unterstützt die Aktion ‘Löwenmutter’

Gemeinsam etwas für die Gesellschaft erreichen – das ist das Ziel der Mitarbeiter-Initiative ‘Edeka Südwest hilft’.

Tübingen / Offenburg, 8-3-2014 — /EuropaWire/ — Im Rahmen dieser Initiative können Mitarbeiter den Cent-Betrag nach dem Komma ihrer monatlichen Lohnabrechnung spenden und gemeinsam über den Einsatz der Gelder bestimmen. Der Aktion ‚Löwenmutter‘ konnte ein Scheck in der Höhe von 2.500 Euro übergeben werden.

Die Aktion ‚Löwenmutter“ richtet sich an junge krebskranke Mütter und ihre Kinder. Sie wurde initiiert von der Koordinatorin des Institutes für Frauengesundheit und ist als Teilprojekt eingebunden in das Projekt KikE (Kinder krebskranker Eltern) des Südwestdeutschen Tumorzentrums Tübingen. Ziel der Aktion ‚Löwenmutter‘ ist es, an Krebs erkrankten Müttern und ihren Kindern Unterstützung für einen heilsamen Umgang miteinander zu geben, damit beide, Mutter und Kind(er) – und dadurch letztendlich die ganze Familie – die vielschichtigen Probleme der Krise besser lösen können. Beispielsweise gibt es gemeinsame Wochenendaktivitäten, wo sich die Kinder betroffener Mütter austauschen können. Sie sollen lernen die Bedrohung der Krankheitssituation besser verarbeiten zu können. Die Aktion finanziert sich ausschließlich durch Spendengelder.

Für die Initiative ‚Edeka Südwest hilft‘ kann jeder Mitarbeiter Organisationen oder Aktionen, die unterstützt werden sollen, vorschlagen. Ein Gremium, bestehend aus Vertretern der Mitarbeiter, des Betriebsrats und des Unternehmens entscheidet über die Verwendung der Spenden. Seit Gründung der Initiative konnten durch die gesammelten Gelder der Cent-Spende 31 gemeinnützige Organisationen, die sich für Kinder, Jugendliche und Benachteiligte einsetzen, mit insgesamt 56.500 Euro unterstützt werden.

„Die Aktion ‚Löwenmutter‘ leistet wichtige Unterstützungsarbeit bei Familien, die sich durch eine Krebserkrankung der Mutter in einer sehr schwierigen Lebenssituation befinden“, sagte Sandra Lang, Vertreterin der Edeka Südwest, die den Scheck gemeinsam mit Andreas Schäfer, ebenfalls Edeka Südwest, im Namen der Kolleginnen und Kollegen an Dipl.-Psychologen Martin Göth und Dipl.-Kunsttherapeutin Theresa Teufel Neff vom Projekt KikE übergab. „Gerade Kindern tut es gut, wenn sie sich bei gemeinsamen Aktivitäten mit anderen über ihre Erfahrungen und Gefühle austauschen können“, ergänzte sie.

Zusatzinformation – Aktion ‚Löwenmutter‘ als Teilprojekt von KikE
http://www.medizin.uni-tuebingen.de/kike.tumor/

ZUSATZINFORMATION – EDEKA SÜDWEST
Konzern-Außenumsatz 2013: 7,6 Mrd. Euro
Mitarbeiter gesamt: über. 43.500 (inkl. selbst. Einzelhandel)
Auszubildende gesamt: 3.000 (inkl. selbst. Einzelhandel)
Absatzgebiet: Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg, Saarland, Süden von Hessen und Teile Bayerns

PRESSEKONTAKT
EDEKA Handelsgesellschaft Südwest mbH
Edekastraße 1
77656 Offenburg
Ansprechpartner:
Herr Christhard Deutscher
Tel: (0781) 502 – 6610
Fax: (0781) 502 – 6180

 

Comments are closed.