Destatis: Jahr 2014: Export­über­schuss auf Rekord­niveau

WIESBADEN, 24-3-2015 — /EuropaWire/ — Im Jahr 2014 wurden von Deutschland Waren im Wert von 1 133,5 Milliarden Euro exportiert und Waren im Wert von 916,6 Milliarden Euro importiert. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) anhand vorläufiger Ergebnisse weiter mitteilt, erreichte Deutschland damit einen Exportüberschuss von 216,9 Milliarden Euro. Der bisherige Höchstwert von 195,3 Milliarden Euro im Jahr 2007 wurde damit deutlich übertroffen. Im Jahr 2013 hatte der Saldo in der Außenhandelsbilanz + 195,0 Milliarden Euro betragen.

Betrachtet man jedoch den Saldo im Verhältnis zum deutschen Außenhandelsumsatz (Exporte + Importe), die „Normierte Außenhandelsbilanz“, so ergibt sich ein anderes Bild. In den Jahren 2002 bis 2005 und 2007 war die „Normierte Außenhandelsbilanz“ (Saldo/Außenhandelsumsatz*100) höher als im Jahr 2014.

Die „Normierte Außenhandelsbilanz“ ermöglicht Vergleiche zwischen Ländern unterschiedlicher Größe.

Exportüberschuss und normierte Außenhandelsbilanz 
Jahr Exportüberschuss
(in Milliarden Euro)
Normierte
Außenhandelsbilanz
(in %)
2014 216,9 10,6
2013 195,0 9,8
2012 189,8 9,5
2011 158,7 8,1
2010 154,9 8,9
2009 138,7 9,4
2008 178,3 10,0
2007 195,3 11,3
2006 159,0 9,8
2005 158,2 11,2
2004 156,1 11,9
2003 129,9 10,8
2002 132,8 11,4
2001 95,5 8,1
2000 59,1 5,2

Weitere Auskünfte gibt:
Dirk Mohr,
Telefon: +49 611 75 2466,
Kontaktformular

Jahr 2014: Exportüberschuss auf Rekordniveau (PDF, 75 kB, Datei ist nicht barrierefrei)

Weiteres

Ergebnisse liegen im Themenbereich Außenhandel vor. Methodische Hinweise befinden sich in den Erläuterungen zur Statistik.

Weitere Informationen zur normierten Außenhandelsbilanz und anderen Indikatoren erhalten Sie unter Globalisierungsindikatoren.

Folgen Sie uns auf Twitter 

@destatis
Tagesaktuell alle Pressemitteilungen sowie Interessantes zu Bevölkerung, Gesundheit, Umwelt bis Wirtschaft.

Comments are closed.