RBI präsentiert sich vor Investoren in London

  • Regelmäßiger Event zum Meinungsaustausch
  • RBI ist österreichisches Unternehmen mit stärkster Analysten-Coverage

18-4-2013 — /europawire.eu/ — Die Raiffeisen Bank International (RBI) präsentierte sich heute in London vor Analysten und institutionellen Anlegern aus den wichtigsten Finanzzentren der Welt. Die Veranstaltung, die bereits seit einigen Jahren nach der Publikation des Jahresergebnisses stattfindet, bot damit der internationalen Financial Community am Finanzplatz London die Gelegenheit zu einem direkten Informations- und Meinungsaustausch mit dem RBI-Vorstand. „Ein offener Dialog mit unseren Investoren ist uns sehr wichtig. Gerade in Zeiten mit hohem Informationsbedarf möchten wir diese Plattform für intensive Gespräche nutzen“, sagte Herbert Stepic, Vorstandsvorsitzender der RBI.

Auf reges Interesse stieß die RBI Investor Presentation bei Eigenkapital- und Fremdkapitalinvestoren. Weiters besuchten zahlreiche Aktien- und Anleiheanalysten sowie Rating-Analysten die Veranstaltung. Neben derzeit 30 Aktienanalysten geben 17 Anleiheanalysten regelmäßig Empfehlungen zur RBI als Investment ab. Damit ist die RBI das Unternehmen in Österreich, über das die größte Anzahl von Analystenhäusern regelmäßig berichtet.

Neben Herbert Stepic präsentierten Finanzvorstand Martin Grüll und der im Vorstand für das Risikomanagement verantwortliche Johann Strobl die Geschäftszahlen 2012. Die anschließende Frage-Antwort-Runde mit dem Vorstand der RBI war von einer sehr interessierten, eingehenden Diskussion geprägt und wurde von den rund 70 Teilnehmern zum vertiefenden Gedankenaustausch genutzt.

Die gesamte Veranstaltung ist ab 16 Uhr auf der unternehmenseigenen Website unter www.rbinternational.com -> Investor Relations -> Veranstaltungen als Webcast abrufbar.

* * * * *

Die Raiffeisen Bank International AG (RBI) betrachtet Österreich, wo sie als eine führende Kommerz- und Investmentbank tätig ist, und Zentral- und Osteuropa (CEE) als ihren Heimmarkt. In CEE verfügt die RBI über ein engmaschiges Netzwerk von Tochterbanken, Leasinggesellschaften und zahlreichen spezialisierten Finanzdienstleistungsunternehmen in 17 Märkten.

Die RBI ist als einzige österreichische Bank nicht nur in den Weltfinanzzentren, sondern mit Filialen und Repräsentanzen auch in Asien, dem weiteren geografischen Schwerpunktmarkt des Konzerns, präsent.

Insgesamt betreuen rund 60.000 Mitarbeiter circa 14,2 Millionen Kunden in rund 3.100 Geschäftsstellen, der überwiegende Teil davon in CEE.

Die RBI ist eine voll konsolidierte Tochter der Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB). Die RZB hält indirekt rund 78,5 Prozent der Aktien, der Rest befindet sich im Streubesitz. Die RBI-Aktie notiert an der Wiener Börse. Die RZB ist Spitzeninstitut der Raiffeisen Bankengruppe Österreich, der größten Bankengruppe des Landes, und Konzernzentrale für die gesamte RZB-Gruppe einschließlich der RBI.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ingrid Krenn-Ditz (+43-1-71 707-6055, ingrid.krenn-ditz@rbinternational.com) oder Michael Palzer (+43-1-71 707-2828, michael.palzer@rbinternational.com).

http://www.rbinternational.com

EDITOR'S PICK:

Comments are closed.