Der Firmenkreditkartenspezialist AirPlus und die ÖBB luden AirPlus-Kunden zur Besichtigung des neuen Hauptbahnhofs in Wien ein

WIEN, 28-4-2015 — /EuropaWire/ — Mag. Christian Kern, CEO der ÖBB Holding AG, war  Keynote Speaker der „Airficiency Lounge 2015“ zu der AirPlus am 23. April die Travel Manager seiner größten Kunden eingeladen hatte.

Der Firmenkreditkartenspezialist AirPlus und die ÖBB luden AirPlus-Kunden zur Besichtigung des neuen Hauptbahnhofs in Wien ein. Vertreter von mehr als 60 Unternehmen ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen, hinter die Kulissen des modernsten Verkehrsknoten der Stadt zu schauen. „Mit der im vergangenen Jahr ins Leben gerufenen Veranstaltungsreihe „Airficiency Lounge“ möchten wir neue, innovative Konzepte der geschäftlichen Mobilität vorstellen“, fasst AirPlus Geschäftsführer Hanno Kirsch das Anliegen des Abends zusammen. „Mit den ÖBB haben wir heute Abend einen idealen Partner in Sachen Mobilität gefunden“, freut sich Geschäftsführerkollege Dr. Wolfgang Schneider.

Christian Kern, CEO der ÖBB Holding AG: „Das wirtschaftlichste Verkehrsmittel ist oft die Bahn. Aber Reisen ist nicht nur reine Ratio, sondern auch immer eine Sache des guten Gefühls. Fahrgäste der railjet Business Class genießen hohen Sitzkomfort in Ledersitzen, Cateringservice am Platz, haben die Möglichkeit in Ruhe zu arbeiten und auch die Chance für Kontemplation wie etwa einen Blick aus dem Fenster, ein entspanntes Gespräch oder ein gutes Buch“.

Höhepunkt des Abends war das Treffen mit Mag. Christian Kern, CEO der ÖBB Holding AG in der Sky Lobby im 23. Stock der neuen ÖBB Zentrale am Hauptbahnhof. Es gibt wohl keinen geeigneteren Ort um sich einen Überblick über das größte Infrastrukturprojekt des Landes zu verschaffen. Der Hausherr ließ es sich nicht nehmen, die Gäste persönlich zu begrüßen. In seiner  kurzweiligen Keynote  Ansprache informierte er über das aktuelle Mobilitätskonzept der ÖBB und die Herausforderungen an urbane Mobilität der Zukunft. Im Anschluss hatten die Travel Manager  Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit dem Management von ÖBB und AirPlus.

ÖBB stärken Vertrieb für Business-Kunden deutlich

Die ÖBB planen im Jahr 2015 eine Offensive im Geschäftsreiseverkehr. Daher sind Travelmanager der österreichischen Unternehmen auch für die ÖBB hoch interessant.

Im Rahmen der „Airficiency Lounge“ Veranstaltung wurde Eva Buzzi, langjährige Geschäftsführerin des Bahnreise-Spezialisten ÖBB Rail Tours, als neue Leiterin der ÖBB-Reisebüros und des Bereichs Business Vertrieb in der ÖBB-Personenverkehr AG. Mit diesem Schritt wird die gesamte Kompetenz für Tourismus-KundInnen und Business-Reisende gebündelt. Im Besonderenen für Geschäftskunden gewinnt das Reisen per Bahn stetig an Bedeutung. Dank der Flughafenanbindung und des neue Hauptbahnhof werden die Vorteile des Bahnfahrens für Geschäftsreisen verdeutlicht. Eva Buzzi wird in ihrer neuen Doppelfunktion auch die österreichweit tätigen ÖBB GeschäftskundenberaterInnen steuern.

AirPlus
AirPlus Air Travel Card Vertriebsgesellschaft m.b.H. ist ein Tochterunternehmen von Austrian Airlines sowie Lufthansa AirPlus. Das Angebot umfasst kundenspezifische Produkte im Firmenkundenbereich. Dabei konzentriert sich AirPlus auf die Vermarktung von Travel Accounts, dem Abrechnungssystem von Flugtickets und von Road Accounts, dem Abrechnungssystem für die LKW-Maut. Abgerundet wird das  Angebot mit VISA Corporate Cards (personenbezogene Firmen-/ Privatkarten).

Als Geschäftsführer zeichnen Hr. Hanno Kirsch und Dr. Wolfgang Schneider. 2014 wurde mit 18 Mitarbeitern ein Abrechnungsumsatz von EUR 710 Mio. abgewickelt. Weitere Infos unter www.airplus.at

Rückfragehinweis

Ing. Mag. Michael Braun

Konzernpressesprecher
ÖBB-Holding AG

Am Hauptbahnhof 2
1100 Wien

michael.braun@oebb.at
+43 1 93000-44277

 

Isabel Hackl
AirPlus Air Travel Card Vertriebsgesellschaft m.b.H.
Sekretariat der Geschäftsleitung
Telefon: +43 1 93 135 DW 201
isabel.hackl@airplus.at
www.airplus.at

ÖBB: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister

Als umfassender Mobilitätsdienstleister bringt der ÖBB-Konzern jährlich 466 Millionen Fahrgäste und 111,7 Mio. Tonnen Güter umweltfreundlich ans Ziel. 92 Prozent des Bahnstroms stammen aus erneuerbaren Energieträgern, zu 90 Prozent aus Wasserkraft. Die ÖBB gehören mit 96,7 Prozent Pünktlichkeit zu den pünktlichsten Bahnen Europas. Konzernweit sorgen 39.481 MitarbeiterInnen bei Bahn und Bus (zusätzlich 1.724 Lehrlinge) dafür, dass täglich rund 1,3 Mio. Reisende sicher an ihr Ziel kommen. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

Comments are closed.